ZURÜCK

„Richtige“ Körperhaltung?!

 

Gibt es die eine richtige Körperhaltung um gesund und aktiv zu bleiben?

In diesem Blogbeitrag wollen wir dem Mythos "schlechte oder richtige Körperhaltung auf den Grund" gehen. Vor allem in Berufen, die ihren Alltag sitzend vor dem Schreibtisch verbringen, ist die Haltung oft bewusst oder unbewusst ein großes Thema.

Wenn Sie du beim Thema schlechte Haltung angesprochen und ertappt fühlst und präventiv etwas für deine Gesundheit tun willst, ist dieser Blogbeitrag genau das richtige für dich! Die Antwort auf die oben ausgesprochene Frage wird dich überraschen!

Verschiedene Sitzpositionen 1

Die Wahrheit ist: Es gibt nicht die eine richtige Körperhaltung um gesund, vital und aktiv zu bleiben

Vielen von uns kommen Sätze wie "Sitz aufrecht" oder "Mit dieser Haltung wirst du Rückenschmerzen bekommen" bekannt vor. Oft haben wir diese Aussagen verinnerlicht und machen eine nicht perfekte und gerade Haltung für unsere Rückenschmerzen verantwortlich.

In vielen Studien wurde aber bewiesen, dass es überhaupt keine richtige und perfekte Körperhaltung gibt! Es ist viel mehr die Dauer, die wir in bestimmten Positionen und Haltungen verbringen, die uns oft ein ungutes oder steifes Gefühl im Rücken geben. Viel wichtiger als sich auf eine perfekte Körperhaltung zu konzentrieren ist es, die Haltungen zu variieren und häufig wechseln.

"Die beste Haltung ist immer die nächste"

Verschiedene Sitzpositionen 2

Der Sporthallen-Tipp:

Wechseln Sie so oft wie möglich Ihre Körperhaltung im Alltag

An einem Tag im Büro, ist es wichtig, nicht die ganze Zeit in der selben Position vorm Schreibtisch zu sitzen. Auch wenn man in einer augenscheinlich perfekt-aufrechten Position sitz, kann diese auf Dauer unangenehm werden. Wichtig ist, dass Inaktivität vermieden wird! Verinnerlichen sie den Leitsatz "Die beste Haltung ist immer die nächste" und versuchen sie so oft wie möglich verschiedene Positionen einzunehmen.

  • Unterbrechen Sie ihre Tätigkeit alle 20 min mit kurzen Bewegungssnacks,
  • Wechseln Sie falls die Möglichkeit besteht vom Sitzen in den Stand,
  • Gegen Sie in einem anderen Stock auf dieToilette,
  • Gehen sie zum Wasser trinken immer in die Küche,

Schau Dir dazu auch unbedingt unseren Blogpost Fit im Homeoffice an, der Dir abwechslungsreiche Bewegungsempfehlungen für deine Schreibtischarbeit gibt.

Es ist speziell am Anfang ein gewisses Umlernen erforderlich, was anstrengend sein kann, weil man immer wieder ins alte Bewegungsmuster verfällt. Aber wenn man lange genug durchhält, nimmt unser Körper die neuen Bewegungsmuster an und automatisiert diese. Und dann wird es plötzlich zur gewohnten Normalität seine Körperhaltung regelmäßig zu verändern.

Zusätzlich zu Veränderungen des Bewegungsverhaltens im Alltag ist es wichtig, die Muskulatur zu kräftigen und den Körper beweglich zu halten. Mach dir noch heute einen Termin für ein Beratungsgespräch in der Sporthalle Wien und starte mit DEINEM Training!